Lebensthemen erkennen


"Loslassen erschafft Neues"




Wiederkehrende Muster loslassen


In unserem spirituellen Wachstum stossen wir oft auf wiederkehrende Muster und Hindernisse, die sich wie ein roter Faden durch unser Leben ziehen. Diese Muster können sich in verschiedenen Formen zeigen – sei es in wiederholten Beziehungsdynamiken, beruflichen Herausforderungen oder wiederkehrenden emotionalen Reaktionen. Um diese Zyklen zu durchbrechen, müssen wir tief in unser inneres Selbst eintauchen und möglicherweise auch die Verbindungen zu unseren vergangenen Leben erkunden.

Die Idee der vergangenen Leben ist in vielen spirituellen Traditionen verwurzelt. Es wird angenommen, dass unsere Seele durch verschiedene Existenzformen reist, um Lektionen zu lernen und zu wachsen. Die Erfahrungen und Herausforderungen, die wir in diesen vergangenen Leben nicht bewältigen konnten, können sich als wiederkehrende Muster in unserem aktuellen Leben manifestieren.

Um diese Muster zu durchbrechen, ist der erste Schritt, sie zu erkennen und anzuerkennen. Dies erfordert oft eine Phase der Selbstreflexion und Beobachtung. Meditation und geführte Regressionen können Werkzeuge sein, um tiefer in das Unterbewusstsein einzutauchen und Einblicke in vergangene Leben zu erhalten. Es ist wichtig, diesen Prozess mit Offenheit und ohne Urteil anzugehen, da es nicht darum geht, sich selbst zu verurteilen, sondern zu verstehen und zu heilen.

Sobald wir ein Bewusstsein für diese Muster entwickelt haben, können wir beginnen, sie aktiv loszulassen. Dies kann durch verschiedene Praktiken wie Affirmationen, bewusste Verhaltensänderungen, Energiearbeit oder therapeutische Sitzungen erfolgen. Der Schlüssel liegt darin, nicht nur das Symptome, sondern die Wurzel des Musters zu adressieren. Oft ist es notwendig, verdrängte Emotionen zu verarbeiten und alte Wunden zu heilen.

Das Loslassen dieser Muster ist ein Prozess, der Geduld und Beharrlichkeit erfordert. Es kann Momente geben, in denen wir das Gefühl haben, keinen Fortschritt zu machen, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jeder Schritt – egal wie klein – ein Teil der Reise ist. Mit jeder Schicht, die wir loslassen, öffnen wir uns mehr für unsere wahre Natur und unser volles Potenzial.

Dieser Prozess der Heilung und des Loslassens kann auch zu einer tieferen Verbindung mit unserem Selbst führen. Indem wir die Lasten der Vergangenheit abwerfen, ermöglichen wir es unserer Seele, freier und authentischer in der Gegenwart zu leben. Es ist ein Weg zur Befreiung, zur Selbstakzeptanz und zu einem tieferen Verständnis des Lebens.

Das Loslassen wiederkehrender Muster und die Heilung aus vergangenen Leben ist mehr als nur eine persönliche Transformation. Es ist ein Akt des Dienstes, denn indem wir uns selbst heilen, tragen wir zur Heilung des kollektiven Bewusstseins bei. Jeder Schritt, den wir in Richtung unserer eigenen Befreiung machen, ist ein Schritt in Richtung einer friedlicheren, liebevolleren Welt.

Sonntagsseminar vom 25. Februar 2024

Im kommenden Sonntagsseminar werden wir schauen, was deine wiederkehrenden Muster sind, woher sie kommen und wie du sie loslassen kannst.

Ich freue mich, dich zu sehen.


Hinweis: Damit wir die ungefähre Anzahl Teilnehmer abschätzen können, sind wir dankbar, wenn du das unverbindliche Anmeldeformular ausfüllen würdest. Herzlichen Dank. 

Unverbindliche Anmeldung Sonntagsseminar

 

Die Kosten für Begleitpersonen, die das erste Mal das Sonntagsseminar besuchen, betragen CHF 50.-- für den ganzen Tag. (gilt für 1 Begleitperson pro Teilnehmer).

Seminarkosten

Die Kosten für das ganztägige Sonntagsseminar  betragen CHF 100.-- und werden vor Ort bezahlt.

Die Kosten für Begleitpersonen, die das erste Mal das Sonntagsseminar besuchen, betragen CHF 50.-- für den ganzen Tag. (gilt für 1 Begleitperson pro Teilnehmer).


Wichtig zu wissen

Seminar mit Meditation am Sonntag

Dieses Seminar kann auch ohne Voranmeldung besucht werden. Damit wir die Saalbestuhlung vorzeitig organisieren können, ist eine unverbindliche Anmeldung jedoch sehr hilfreich.

 

Kursdauer

Das Sonntagsseminar am Vormittag dauert jeweils von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr.  Der Nachmittag dauert von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr.

 

Mitbringen

Nehmen Sie allenfalls eine Decke und Notizunterlagen mit.


Anreise

Anreise mit dem Zug

Mit dem Vorortszug (RBS) Bern - Solothurn Linie RE in ca. 12 Minuten ab Hauptbahnhof Bern bis Haltestelle "Jegenstorf".
https://www.sbb.ch

Zu Fuss sind es vom Bahnhof Jegenstorf bis zum Jegi Zentrum ca. 7 Minuten.

Anfahrt mit dem Auto

Genügend Parkplätze gibt es direkt beim Jegi Center oder beim Bahnhof Jegenstorf.