"Die grössten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden"

Friedrich Wilhelm Nietzsche


Tierkommunikation / Reiki

von Esther Diaz, 3018 Bern

 

Mein Name ist Esther Diaz, ich bin 1974 geboren und durfte  umgeben von wundervoller Natur aufwachsen. Gearbeitet habe ich als Pflegeassistentin in verschiedensten Bereichen der Betreuung und Pflege.

Auf meinem Weg machte ich die Ausbildung in Reiki  und Tierkommunikation. In den vergangenen Jahren durfte ich immer bewusster erleben, dass es noch so viel mehr gibt zwischen "Himmel und Erde", wenn wir bereit sind, uns dafür zu öffnen.

Was ist Reiki?

 

Der Ursprung von Reiki ist eine Heilmethode, die von den Lehren der Veden abstammt. Diese Heilmethode wurde Ende des 19. Jahrhunderts vom japanischen Mönch, Dr. Mikao Usui, durch enorme Willenskraft wiederentdeckt und verbreitet.

Reiki ist mittlerweile in ganz Europa bekannt. Auf Japanisch bedeutet Reiki "universelle Lebensenergie"  (<Rei> Universum <Ki> Energie) und funktioniert mit der Wirkungsweise, zum Ursprung der Krankheitssymtome vorzudringen und diese mit den nötigen Schwingungen oder Energien zu erfüllen.

Reiki aktiviert die Selbstheilungskräfte und fördert persönliches Wachstum, um den Körper insgesamt und gesundheitlich wieder herzustellen.

Reiki steigert das allgemeine Wohlbefinden und kann Symptome wie "allgemeine Schmerzen", Depressionen, Angstzustände, Unruhen usw. lindern oder gar beseitigen.

Reiki wirkt bei Mensch und Tier gleichermassen. Es ist einfach und sicher in der Anwendung, da es immer dorthin im Körper fliesst wo es benötigt wird. Somit ist auch keine Diagnose notwendig. Die eigentliche Energiearbeit erfolgt im Regelfall durch das Auflegen der Hände in liegender Position, wobei der Körper sich am besten entspannen kann. Es sind aber keine Grenzen gesetzt und Reiki kann in jeder Lage verabreicht werden, auch Fernbehandlungen sind machbar und können genauso effektiv sein.

Reiki ist keine Arbeit im ärztlichen Sinne, sondern ein spiritueller Vorgang ohne Risiken und Nebenwirkung.

Was ist Tierkommunikation?

 

Tierkommunikation ist eine telepathische Verbindung die allen Lebewesen angeboren ist. Man könnte es auch mit Intuition beschreiben. Ein Beispiel dazu ist, wenn man an jemandem denkt und diese Person einem unmittelbar über den Weg läuft oder sich telefonisch meldet. Urvölker konnten sich auf diese Weise mit ihrer Umwelt unterhalten. In der heutigen Zeit jedoch, praktizieren dies nur noch Kleinkinder von Natur aus. Wobei ihre Gabe oft als „nicht normal“ gehandhabt und somit unterdrückt wird. Doch in den letzten Jahrzehnten haben immer mehr Menschen diese Art von Kommunikation wieder entdeckt und erlernt, zum Nutzen eines besseren Zusammenlebens zwischen Mensch und Tier. Diese Art von Unterhaltung ist unabhängig von Sprache oder Distanz. Sie ist eine Verbindung in Liebe, von Herz zu Herz. Jeder hat die Fähigkeit, diese Gabe wieder zu hervorzuholen.

Angebot

 

Ich kann anhand eines Fotos und dem Namen ihres Tieres energetisch Kontakt aufnehmen. Ich erhalte in der Regel Bilder, Gedanken und Gefühle, die ich übersetze, an sie weitergebe und gemeinsam mit ihnen auswerte, um Antworten auf offene Fragen zu finden. Tierkommunikatoren werden in der Regel bei herausfordernden Situationen beigezogen wie zum Beispiel: Unstimmigkeiten zwischen Mensch und Tier oder Tier und Tier, auffälligem Verhalten, im Sterbeprozess oder bei Angstzuständen.

Es geht auch darum ein Vertrauensverhältnis zwischen Mensch und Tier zu stärken und sensibler für die Empfindungen und Wünsche zu werden.


Füllen Sie das untenstehende Formular aus.
Esther Diaz wird sich direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kontakt